Cannelloni Spinat-Ricotta

Cannelloni mit Spinat und Ricotta gefüllt
Cannelloni mit Spinat und Ricotta gefüllt

Hier kommt ein sehr einfaches und dennoch schmackhaftes Rezept für leckere Cannelloni aus dem Ofen. Leider muss man ein bisschen Zeit mitbringen, da die Füllung zunächst wieder auf Raumtemperatur abkühlen muss, bevor sie in die Nudelröhren gefüllt werden kann.

Wir beginnen also mit der Spinatfüllung. Hierzu werden die Zwiebel sowie die Knoblauchzehen in feine Würfel geschnitten und anschließend in einem großen Topf in einem Viertel der Butter bei mittlerer Hitze angedünstet, bis der Knoblauch aromatisch duftet. Den Spinat dazugeben, direkt einen Deckel auflegen und den Spinat zusammenfallen lassen. Den Herd ausschalten und den Spinat zehn Minuten stehen lassen. Dann den Ricotta hinzu geben und die Mischung mit Salz und Pfeffer sowie reichlich Muskatnuss nach Geschmack würzen. Anschließend die Füllung weiter mindestens auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Erst dann kann die Spinat-Ricotta-Mischung in die Nudeln gefüllt werden. Am besten die Nudeln aufrecht in die Auflaufform stellen und mit einem kleinen Löffel die Füllung in die Röhren füllen bzw. streichen. Dann erst legen und je nach Größe der Form schichten. Den Backofen bereits auf 190°C Umluft vorheizen.

Jetzt brauchen wir nur noch eine helle Bechamel herstellen. Dafür die Butter im kleineren Topf zerlassen, Mehl hinzugeben und kurz anschwitzen. Bei mittlerer Hitze die Gemüsebrühe hinzugeben, mit einem Schneebesen klümpchenfrei rühren und aufkochen lassen. Dann die Milch hinzufügen und die Soße erneut aufkochen lassen. Mit Salz und nach Belieben noch etwas Muskatnuss abschmecken. Da sich die ungekochten Nudeln der Flüssigkeit und des Salzes der Soße bemächtigen sollte diese ruhig kräftig gewürzt sein.

Die Soße über die Nudeln geben, sie sollten knapp aber komplett bedeckt sein und direkt mit dem geriebenen Käse bestreuen. Die Auflaufform in den Ofen stellen und in ca. 35-40 Minuten zu goldbrauner Perfektion backen. Nach dem Entnehmen aus dem Ofen die Cannelloni mindestens noch fünf Minuten stehen lassen, bevor sie auf Teller verteilt werden… auch wenn das vielleicht beim diesem Duft schwerfällt! 😉

Börek-Röllchen mit Spinat und Feta

Befüllen der Börek mit der Spinat-Käse-Mischung
Befüllen der Börek mit der Spinat-Käse-Mischung

Börek-Röllchen sind wunderbares Partyfood, da man sie ganz einfach mit den Fingern essen kann und sie dazu noch super schmecken. Für eine kleine Feier haben wir uns für die vegetarische Variante mit Blattspinat und Feta entschieden.

Wir starten zunächst mit der Füllung: In einem Topf werden die fein gehackten Zwiebeln und der Knoblauch in etwas Olivenöl angeschwitzt. Anschließend wird der Spinat hinzugegeben. Wird hier tiefgekühlter Spinat verwendet, sollte dieser vorab aufgetaut und ausgewrungen werden. Der Spinat wird nun mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut gewürzt und darf zunächst wieder abkühlen. In der Zwischenzeit wird der Feta in feine Würfel geschnitten, die dem abgekühlten Spinat zugegeben werden.

Backofen schon mal auf 180° C Umluft vorheizen. Weiter geht es mit den Yufka-Blättern. Wir haben insgesamt 4 Lagen genommen, welche wir mit zerlassener Butter bestrichen und anschließend übereinander gelegt haben. Alternativ kann man hier auch auf dünn ausgerollten Blätterteig zurückgreifen, doch Yufka entspricht hier der traditionellen Variante.

Börek mit Spinat und Feta frisch aus dem Ofen
Börek mit Spinat und Feta frisch aus dem Ofen

Auf die Yufka-Blätter wird nun die Spinatmischung aufgetragen und der Teig ein wenig eingerollt. Dabei sollte der Teig nicht zu stramm gerollt werden, damit dieser beim Backen nicht aufreißt. Die fertigen Röllchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit etwas Butter und Quirlei anpinseln und Sesam, Schwarzkümmel sowie etwas Salz drüberstreuen.

Die Röllchen werden ca. 10-12 Minuten auf oberer Schiene gebacken, bis sie goldbraun sind. Anschließend heißt es: genießen!

Börek mit Spinat und Feta im Anschnitt
Börek mit Spinat und Feta im Anschnitt