Muffins mit Erdnussbutter, Banane und Honig

Muffin mit Erdnussbutter, Banane und Honig
Muffin mit Erdnussbutter, Banane und Honig

Hin und wieder greifen wir beim Frühstück auch schonmal zu ungesünderen Sachen wie den Muffins vom Wochenende, Cantuccini zum Kaffee oder Ähnlichem. Da das natürlich nicht wirklich gesund und ausgewogen ist – zumindest weniger als eine Schüssel Joghurt mit frischem Obst und unserem Granola – haben wir uns mal auf die Suche nach einem etwas gesünderen Rezept gemacht und inspiriert von den vielen guten Rezepten  unser eigenes entwickelt für Muffins mit Erdnussbitter, Banane und Honig – noch dazu mit wenig Fett, Mandelmilch und Vollkornmehl. Was sich gewöhnungsbedürftig anhört, ist aber super lecker und hat uns vollkommen überzeugt.

Zunächst wird der Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt und die Muffinförmchen in die Muffinbleche gesetzt.

Dann starten wir mit den trockenen Zutaten: Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zimt in einer Schüssel vermengen. Nun zunächst die Banane zermatschen – insgesamt sollte das ca. 1 3/4 Cups Banane ergeben. Die Banane mit braunem Zucker, Honig, dem Kokosöl, Ei und der Vanille vermischen und alles so lange mit der Küchenmaschine vermengen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun die Erdnussbutter zugeben und weiter vermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Weiter geht es mit dem Vermengen der trockenen und nassen Zutaten. Dazu nach und nach die Mehlmischung unterrühren, dabei aber immer wieder etwas von der Mandelmilch zugeben, bis sich alles gut verbunden hat. Der Teig hat schließlich eine sehr flüssige Konsistenz.

Den Teig in die Muffinformen füllen, so dass diese zu 2/3 gefüllt sind und die Muffins ca. 20 Minuten backen, bis sie durch sind. Anschließend die Muffins etwas auskühlen lassen und pur oder mit Honig bzw. Erdnussbutter essen.

Muffins mit Erdnussbutter, Banane und Honig
Muffins mit Erdnussbutter, Banane und Honig

Wir haben jeder einen der Muffins gleich gegessen und die anderen portionsweise eingefroren. Die Muffins unaufgetaut für 60-90 Sekunden in die Mikrowelle (900 W) geben und zum Frühstückskaffee genießen. Die Muffins bleiben auch dann noch lecker saftig und dennoch locker.

 

Apfel-Walnuss-Muffins

Apfel-Walnuss-MuffinsWir alle drei lieben Äpfel, Zimt und Walnüsse. Daher können wir euch auch unser Rezept für Apfel-Walnuss-Muffins nicht vorenthalten – zumal unsere Küche gerade sehr lecker danach riecht 🙂

Zunächst den Backofen auf 180° C vorheizen.

Wie für Muffins üblich starten wir mit den Trockenen Zutaten und vermengen Mehl, Vollkornmehl, Backpulver und Natron in einer Schüssel.

Walnusskerne grob hacken – sie sorgen für den nötigen Biss im Muffin. Die Äpfel waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend in kleine Würfel schneiden und mit dem Zimt vermengen.

Apfel-Walnuss-Muffins vor dem BackenWeiter geht es mit den feuchten Zutaten: In einer Schüssel Ei mit Zucker, Vanilleextrakt, Buttermilch, und Öl verrühren. Die Mehlmischung zugeben, Apfelwürfel und Walnüsse ebenfalls zugeben und alles zu einem Muffinteig vermengen. Muffinteig sollte nicht zu sehr verknetet werden, da er durch das lockere Vermischen der Zutaten seine Fluffigkeit bekommt.

Den Teig in ein mit Muffinförmchen besetztes Muffinblech geben. Da wir noch etwas Karamell-Zimt-Zucker hatten, haben wir die Muffins vor dem Backen noch ein wenig damit bestreut. Anschließend werden die Muffins im Backofen 35 Minuten goldbraun gebacken.

Und nicht zu vergessen: Apfel-Walnuss-Muffins mit guten Freunden genießen 🙂

Apfel-Walnuss-Muffins im Anschnitt

Domino-Muffins

Angeregt durch ein Rezept aus der Lecker Christmas haben wir uns ein Wochenende mit der Zubereitung dieser schönen kleinen Variante beschäftigt. Die Muffins sind nicht sonderlich viel größer als handelsübliche Dominosteine und damit für das Verschenken sowie den sukkzessiven Verzehr während der Adventszeit optimiert! In diesem Jahr sind sie außerdem in das „Post aus meiner Küche-Paket“ für unsere X-Mas Tauschpartnerin gewandert. 🙂
„Domino-Muffins“ weiterlesen

Schoko-Muffins mit Frischkäsefüllung

Schoko-Muffins mit Frischkäsefüllung
Schoko-Muffins mit Frischkäsefüllung

Eine meiner liebsten Freundinnen hat mich auf den Geschmack von Schoko-Muffins mit Frischkäsefüllung gebracht und seither liebe ich diese kleinen saftig-süßen Küchlein. Nachdem nun bereits ein paar Jahre vergangen sind, seit ich sie das letzte Mal gebacken oder gar gegessen habe, wurde es wirklich mal wieder Zeit, welche zu backen.

Backofen auf 180°C vorheizen (Ober- /Unterhitze).  Weiter geht es mit der Füllung: In einer kleinen Schüssel wird der Frischkäse mit dem Vanillezucker und Zucker cremig gerührt.

In eine weitere Schüssel wird nun die Mehlmischung hergestellt. Hierzu zunächst das Mehl in die Schüssel sieben und Backpulver, Natron und Back-Kakao hinzugeben. Anschließend alles gut vermischen.

In einer weiteren Schüssel geht es nun an die nassen Zutaten: Das Ei aufschlagen und verquirlen. Anschließend braunen Zucker, das Rapsöl und die Buttermilch zugeben und alles gut vermischen. Zum Schluss die Mehlmischung unterheben und fertig ist der Teig.

Ein Viertel des Teiges auf die Muffinförmchen aufteilen. Nun jeweils einen Teelöffel der Füllung zugeben und mit dem Rest des Teiges bedecken.  Die Muffins kommen anschließend für 20 bis 25 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den  Backofen.

Kommentar von Mit Esser Nick:  Kurz und knapp: Muffin-tastisch! Ich hätte dann gerne noch fünf Stück mehr.