Eis am Stiel: Zitrone-Ingwer

Zutaten für das Zitronen-Ingwer-Eis
Zutaten für das Zitronen-Ingwer-Eis

Da derzeit, ein paar Tage vor dem meteorologischen Sommeranfang, die Temperaturen stark steigen, sehnen wir uns wieder nach einer eiskalten und erfrischenden Abkühlung. Aufgrund unserer Zuneigung zum mexikanischen Wassereis, Paletas genannt, haben wir ein wenig experimentiert und sind auf diese naheliegende, aber nicht weniger erfrischende Kombination aus sauer-saftiger Zitrone und würzig-scharfem Ingwer gekommen.

Vorbereitend haben wir eine Zitrone ihrer Schale beraubt und anschließend alle drei Zitrusfrüchte ausgepresst. Das sollte etwa 185 ml Saft ergeben. Den Ingwer haben wir geschält, mit einem Löffel geht das immer noch am effektivsten, und in Scheiben geschnitten.

Wasser, Zucker, Zitronenschale und die Hälfte der Ingwerscheiben in einem kleinen Kochtopf aufkochen und ca. fünf Minuten einkochen lassen. Anschließend wieder auf Raumtemperatur abkühlen lassen, erst dann die Zitronenschale herausnehmen und entsorgen. Den gekochten sowie den übrigen frischen Ingwer in einem Mixbecher geben, mit dem Zitronensaft mithilfe eines Pürierstabs zu einem leichten Mus verarbeiten. Das Mus mit dem Sirup mischen und direkt in Eisformen abfüllen, mit Stielen bestücken und dann in den Gefrierschrank geben. Nach ca. 5 Stunden ist das erfrischende Eis fest durchgefroren und verzehrfertig.

Eis am Stiel: Zitrone-Ingwer
Eis am Stiel: Zitrone-Ingwer

Apfel-Ingwer-Kuchen

Apfel-Ingwer-KuchenMit dem Start der Apfelsaison wird auch in der Mit Esser Küche fleißig mit Äpfeln gebacken. Diesmal haben wir aus Äpfeln, Ingwer und Walnüssen einen wunderbaren Apfel-Ingwer-Kuchen gezaubert, der einen wunderbar herbstlichen Duft durch unsere Küche verströmt.

Und so geht’s:
Backofen auf 170° C Umluft vorheizen.
Zunächst den Ingwer fein Würfeln und die Walnüsse halbieren (nicht zu fein schneiden, da sie dem Kuchen den nötigen Biss verleihen). Mehl und Backpulver vermischen und Ingwer und Walnüsse zugeben.

Im nächsten Schritt solltet ihr zunächst Butter und Zucker schaumig rühren und anschließend nach und nach die Milch (lauwarm) sowie die Eier hinzugeben.

Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln (je nachdem ob ihr lieber größere oder kleinere Stückchen im Kuchen haben möchtet). Die Apfelstückchen werden zunächst der Mehlmischung zugefügt.

Mehlmischung nach und nach mit einem Kochlöffel unter die feuchten Zutaten heben, bis sich alles gut verbunden hat. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 170° C 45 Minuten backen.

Apfel-Ingwer-Kuchen mit RumglasurNach dem Backen den Apfel-Ingwer-Kuchen zunächst ca. 15 Minuten auskühlen lassen, bevor ihr ihm mit Zuckerguss den letzten Schliff verleiht. Dazu lediglich den Rum und den Zucker gut verrühren und den Guss über den warmen Kuchen geben.

Besonders lecker schmeckt der Apfel-Ingwer-Kuchen mit einem Chai-Tee.