Eis am Stiel: Joghurt-Erdbeere

Was gibt es an einem wunderschönen Sommerwochenende Besseres,  als mit einem leckeren Eis auf der Terrasse zu sitzen, die Sonnenblumen anzuschmachten – die hoffentlich bald Blüten bekommen – und ein leckeres Eis zu essen? Natürlich ein selbstgemachtes Eis!

Da wir seit einem New York Besuch Fans von Paletas (mexikanisches Eis am Stiel) sind, haben wir uns hier gleich einmal herangewagt.

Mis-en-place für Eis am Stiel: Joghurt-Erbeere

Mis-en-place für Eis am Stiel: Joghurt-Erbeere

Los geht es mit der Mis en place: Erdbeeren putzen und vierteln, Zitrone schälen (nur eine dünne Schicht der Schale verwenden und die Zitrone vorher heiß abwaschen) und die restlichen Zutaten abmessen.

Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Ist der ganze Zucker aufgelöst die Zitronenschale hinzugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Danach den Sirup auf Raumtemperatur herunterkühlen lassen und die Zitronenschale entfernen.

Eismasse, bereits in Formen abgefüllt

Eismasse, bereits in Formen abgefüllt

Während der Wartezeit Joghurt und Honig mischen und anschließend den Sirup unterrühren. Die Mischung kann nun auf die Eisformen verteilt werden – aber vorsicht: nur ca. 1/2 der Form füllen. Die Eisformen kommen nun für 40 Minuten in den Tiefkühler. Anschließend vorsichtig die Erdbeeren und die restliche Joghurtmischung hinzugeben (ein wenig Luft in der Form lassen, da die Masse sich noch ausdehnt) und die Stiele einsetzen. Achtet dabei darauf, dass ihr die Erdbeermasse in die bereits angefrorene Joghurtmasse drückt.

Nach weiteren 4-5 Stunden könnt ihr euer Eis am Stiel genießen.

 

Das fertige Eis!

Das fertige Eis!

Tipp: Wer keine Eisform besitzt kann natürlich auch kleine Gläser oder Plastikbecher verwenden. In diesem Fall die Masse zuerst weiter anfrieren lassen und erst dann die Stiele einstecken. So kippen sie nicht! 😉

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht unter Eis + Dessert



Köstlich & Konsorten