Uzuma: 5 Tage Saftkur

Uzuma: Die Säfte in der Übersicht (bis auf einen ;))

Uzuma: Die Säfte in der Übersicht (bis auf einen ;))

Im August 2014 haben Sven und ich gemeinsam eine 3-Tages Detox-Kur gemacht, die uns wirklich gut getan hat. Nachdem das nun ein ein halbes Jahr zurückliegt, wurde es Zeit für eine neue Kur. Diesmal haben wir uns für eine 5-Tages-Kur entschieden und diese bei dem niederländischen Anbieter Uzuma bestellt.
Unsere Wahl fiel auf Uzuma, weil…

  • Uzuma deutlich preiswerter ist, als andere Anbieter
  • keine zusätzlichen Versandkosten erhoben werden
  • es eine App gibt, die einen durch das Programm begleitet
  • und wir viele positive Bewertungen über Uzuma gelesen haben.

Bestellung & Lieferung
Wow, das ging wirklich fix. Montag bestellt, versendet und am Dienstag vor 9 Uhr hatten wir unsere 4 (!) Pakete mit insgesamt 70 Fläschen in der Hand. Die Säfte werden vor dem Versand schockgefrostet und so kamen die Säfte noch vollständig gefroren bei uns an. Haltbar sind die Flaschen ca. 3 Wochen.
Mit der Lieferung erhält man auch ein bisschen Informationsmaterial über die drei verschiedenen Uzuma-Programme, Infos über den (gefrorenen) Zustand der Flaschen und einen Ablaufplan für alle Wochentage.

Also hieß es App installieren – ja, es gibt eine App, die einen durch die Kur begleitet – und am nächsten Tag mit der Uzuma Saftkur starten.

Erstmal haben wir die App nun für uns konfiguriert, denn man kann vorab leider keinen Starttermin eingeben. Das Programm startet also nach der Konfiguration um 8:00 Uhr morgens.
Für mich als Frühaufsteher wäre es hier schön, wenn man die Uhrzeiten anpassen könnte. Als Frühaufsteherin wäre es für mich einfacher, mit dem ersten Saft um 6:00 Uhr zu starten. Aber auch so sollte es gehen.
Was uns direkt noch aufgefallen ist:  Die Übersicht, die dem Paket beilag, hatte einen genauen Plan für jeden Wochentag. Da wir an einem Mittwoch starteten, haben sind wir davon ausgegangen, dass das in der App auch so sein wird. Aber hier haben wir dann den Plan für montags bekommen. Etwas verwirrend…

Säfte
Insgesamt gibt es 7 verschiedene Säfte, die sich in unterschiedlicher Reihenfolge Tag für Tag wiederholen.

  • RISE: besteht aus Orange, Granny Smith, Ananas, Karotten und Zitrone
  • AURA: Chinakohl, Gurke, Staudensellerie, Spinat, Äpfel, Ingwer
  • FUSE: Karotten,  Apfel, Staudensellerie, Gurke, Rote Bete, Limette
  • KARMA: Äpfel, Spinat, Kholblätter, Brokkoli (Stamm und Röschen), Gurke, Banane
  • VIBE: Rote Beete, Orange, Staudensellerie, Karotte, Basilikum
  • ZEN: Äpfel, Gurke, Fenchel, Avocado, Spinat, Chinakohl, Grünkohl, Brokkoli (Stamm und Röschen), Limette, Ingwer
  • SHINE: Orange, Karotte, Honigmelone, Mango

Unser Fazit:
Wir haben es tatsächlich geschafft, die 5 Tage nur mit Säften, Wasser und Kräutertees ohne Hungergefühl zu schaffen und es fühlt sich toll an. Wir (besonders ich) geben dabei aber auch gerne zu, dass manche der Säfte zum Teil schon wirklich anstrengend waren, so dass wir uns ein wenig mit Strohhalmen selbst betuppt haben. Interessant war jedoch, dass ein Saft, der für uns abends eher anstrengend war, morgens sogar richtig gut geschmeckt hat. Unsere 3 absoluten Favoriten waren – und das egal zu welcher Tageszeit – die beiden orangenen Säfte Rise und Shine, sowie der grüne Karma, der vermutlich vor allem wegen dem schönen Apfel- und Bananenaroma gepunktet hat.
Vermutlich werden wir uns ein paar der Säfte auch einmal für zwischendurch bestellen, denn es sind wunderbare Energielieferanten.

Weniger punkten konnte konnte bei uns jedoch die zugehörige App, die doch einiges an Nachteilen mit sich bringt. Neben dem bereits oben aufgeführten Punkten kommen da noch folgende Kritiken hinzu:

  • die App sendet keine Notifications oder Nachrichtentöne , so dass man nur an die Säfte und das Wasser erinnert wird, wenn man aktiv sein Handy nutzt
  • sie ist sehr unflexibel, speziell für Frühaufsteher und Langschläfer

Würden wir es wieder tun? Auf jeden Fall. Ich würde mal grob einplanen, dass wir in einem halben Jahr die nächste Saftkur in Angriff nehmen werden. Und jetzt starten wir erstmal mit einem gesunden und leichten Ernährungsplan in die neue Woche 🙂

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Märkte + Shops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Köstlich & Konsorten